Reger Austausch bei Unio-Vollversammlung in Hochaltingen

Eine Teilnehmerin berichtet

Vom 28. bis 30. Juni kam der Deutsche Koordinationsrat (DKR) der Unio im Haus St. Ulrich in Hochaltingen zusammen. Es war dies mittlerweile die 20. Versammlung. Im Namen des Exerzitienhauses begrüßte Pater Hans Buob die Gäste und referierte kurz über den Werdegang des Hauses und seines Trägervereins Evangelii Nuntiandi.

Daheim und Draußen
Der Präsident des DKR Pater Ulrich Scherer dankte dem Haus für die gewährte Gastfreundschaft und hieß alle Mitglieder und Gäste herzlich willkommen. Er bestellte Grüße von Bischof Konrad Zdarsa, der leider aus terminlichen Gründen der Einladung nicht folgen konnte.
Wie immer gehörte das erste Wort den Gliedgemeinschaften. Mit kurzen Berichten gaben die Unio-Gruppen Einblick in ihr apostolisches Leben. Pater Markus Hau, der Missionssekretär, überbrachte zudem die Grüße von Provinzial Pater Scharler und ließ die Anwesenden teilhaben am großen Engagement der Pallottiner in Nigeria und Malawi.

Gut vernetzt
Im Anschluss an diese Runde legte der Präsident die Arbeit des Präsidiums dar und dankte den Präsidiumsmitgliedern für ihren Einsatz. In Vertretung der verhinderten Ökonomin Schwester Simone Hachen gab Pater Scherer den Rechenschaftsbericht ab, erörterte die Finanzzahlen und legte einen Haushaltsplan für 2020 vor. Es schlossen sich einige kurze Berichte an: aus dem Pallotti- Institut (mit neuer Besetzung), vom Treffen mit den Bischöfen in Erfurt, von den Treffen der AGKOD, des ZdK und vom Gesprächskreis Geistlicher Gemeinschaften.

Erfolgreicher Fernkurs für Neumitglieder
Der vor einigen Jahren ausgearbeitete Fernkurs für die pallottinische Formation wurde sehr gut angenommen; ein Kursteilnehmer wurde bereits in die Unio aufgenommen, drei weitere haben einen Antrag auf Aufnahme gestellt.
Über den Fortgang der Erstellung einer neuen Internetseite der Unio berichteten am Samstag Christiane Schall und Heinz-Friedrich Steinecke. Beide erklärten sich bereit, weiterhin für die Gestaltung der Seite Verantwortung zu übernehmen.

Dreiländertreffen im Herbst
Pater Scherer informierte über das im September geplante Dreiländertreffen in Morschach. Er stellte Monika Strittmater, die neue Präsidentin des schweizerischen Nationalen Koordinationsrates (NKR) vor und berichtete von der Neugründung des österreichischen NKR mit Brigitte Proksch als Vorsitzende.

Im Austausch bleiben
Für Samstagnachmittag hatte Christiane Schall einen spirituellen Impuls mit Gruppenarbeit vorbereitet, den alle Teilnehmer als sehr inspirierend empfanden. Der Abend klang in geselliger Runde bei sommerlichen Temperaturen im Freien aus. Zum Abschluss traf man sich am Sonntag zu einer sehr angeregten Reflexionsrunde. Vizepräsidentin Ursula Knoch appellierte an alle im Austausch zu bleiben, in nächster Zeit Vorschläge und Beiträge für die Vollversammlung im kommenden Jahr in Freising (05. bis 07.Juni 2020) zu sammeln.

Erneuerung der Apostolischen Versprechen
Pater Ulrich Scherer bedankte sich bei allen Teilnehmern für das wohlwollende Miteinander und den regen Austausch und schloss die Vollversammlung. Der anschließenden sonntäglichen Eucharistiefeier stand Pater Markus Hau vor; dabei erneuerten alle Teilnehmer gemeinsam ihr apostolisches Versprechen. Mit vielen bereichernden Eindrücken machten sich alle nach dem Mittagessen auf den Heimweg.

Bericht: Roswitha Wittmann UAC

Unio-Vollversammlung in Hochaltingen 2019

Weitere Beiträge zum Thema

Der 4. April 1835 gilt als offizieller Geburtstag der Vereinigung des Katholischen Apostolates.
In Rom wurde der internationale Rat der Unio, das zehnköpfige "General Coordination Council (GCC)", neu gewählt
Überall versammelten sich die pallottinischen Gemeinschaften und gedachten ihres Gründers Vinzenz Pallotti
Die Pallottinerinnen und die Pallottiner entsenden im Sommer junge Menschen nach Ruanda, Tansania und Bolivien
Einladung zu einem besonderen Online-Seminar des Pallotti-Instituts
"Jugendliche begeistern. Schauen, was sie brauchen“, das ist der Ansporn für Christoph Scheppe UAC. Er ist Lehrer an der Franziskus-Schule in Olpe.
Einladung des Pallotti Instituts zum Online-Vortrag am 1. Dezember
Einladung zum Dialog über Papst-Wort: „Es geht nicht darum, eine andere Kirche zu schaffen, sondern eine Kirche, die anders ist.“
Stefan Heuel verpflichtet sich der Vereinigung des Katholischen Apostolates
Mit Leidenschaft für eine Kirche, die anders ist. Seien Sie mit dabei!
Die monatliche Reflexion für UNIO-Mitglieder kam im Oktober von Cäsar Szwebs UAC aus Dänemark
Die monatliche Reflexion für UNIO-Mitglieder kam im September von Isabel Bolhuis UAC aus Kanada
Von Vinzenz Pallotti bis heute - pallottinische Impulse und Erfahrungen mit Zeiten von Krankheit
Bei der Einweihung des St. Vinzenz Pallotti Quartiers in Stuttgart wurde die Pallotti-Stele enthüllt
Einladung zum Radio-Vortrag über die selige Elisabetta Sanna
„Pallotti, Buddha und Maria“, lautet der Titel des Online-Vortrages von Prof. Pater Paul Rheinbay
Christliche Spiritualität als Quelle für Lebensqualität und eine Erneuerung der Kirche: "Spiritualität für die Gegenwart" erscheint in der 2. Auflage.
Paderborner Ordensmitglieder setzen große Hoffnung auf den Synodalen Weg
Maria, die Königin der Apostel, führt uns zu Jesus – Gedanken zum Fest Regina Apostolorum
Dieses Symbol setzt ein Zeichen für Geschwisterlichkeit und Achtung vor der Schöpfung.
Das Mutterhaus der Theresienschwestern vom Katholischen Apostolat wird umgebaut und schafft neuen Wohnraum im bayerischen Mering.
Das deutsch-österreichische Pallotti-Institut lädt zum Online-Vortrag.
Online-Vortrag: Die "Geschichte von der Mitverantwortung aller" in der Kirche leben und erzählen.
Der Reflexions-Impuls für UNIO-Mitglieder (und Interessierte) kommt im Februar von Sr. Monika Jagiello aus Polen.
Gottes Schöpfung ist voller lebendiger Gegensätze. Pallotti wollte ein neues Miteinander in Vielfalt.
Künstlerin gestaltet eine Stele zu Ehren des heiligen Vinzenz Pallotti.
Online-Vortrag: „Jedermann“ bei Ezechiel und Pallotti – Eine alttestamentlich fundierte, spirituelle Sicht auf den Menschen.
Es geht darum, das "gemeinsame Haus" so zu organisieren, dass aus den vielen Bewohnerinnen und Bewohnern Geschwister werden können.
Online-Vortrag: „Pfarrei-Leitung im Team – (un)vereinbar mit katholischem Amtsverständnis?“
Papst Johannes Paul II. kannte Vinzenz Pallotti und war ein Freund der pallottinischen Familie.
Pater Pfenning hat sich in einem Interview zur Zukunft der Kirche positioniert.
Ein Plädoyer für eine Rückkehr zur Einfachheit, die uns erlaubt innezuhalten.
Gesellschaft und Kirche sind im Wandel. Der Synodale Weg tritt in einen Dialog über die Zukunft unserer Kirche.
Die Freundinnen und Freunde Vinzenz Pallottis haben sich in der UNIO Österreich neu organisiert.
Bei der diesjährigen Vollversammlung der UNIO, vom 08. bis 10. Juni 2018 im Apostolatshaus Hofstetten, wurde ein neues Präsidium gewählt.
Beim UNIO-Kongress machten sich Mitglieder und Freunde der UNIO gemeinsam auf den Weg.

Das könnte Sie auch interessieren

Mitreden, Mitmachen, Mithelfen!

In Kontakt bleiben. Kostenlos 12 x pro Jahr!

Liken, kommentieren, abonnieren

Herzliche Einladung: Reden Sie mit!

Öffnen Sie sich Räume

Gemeinsam die Welt verändern!

Print Friendly, PDF & Email