Missionsbericht der Pallottiner 2015 - Mädchen in Südamerika

Pallottinische Kinderheime: Erziehung, das ist Liebe und Vorbild

Indien | Brasilien

In Indien leben rund 1600 Kinder in pallottinischen Kinderheimen. Ohne diese Einrichtungen könnten diese Mädchen und Jungen, die oft aus kleinen Dörfern im Hinterland kommen, keine Schule besuchen. Häufig übernehmen wir Pallottiner auch das Schulgeld, da die Eltern sich dies nicht leisten können.

Kindern Schulbildung ermöglichen

In Gollaprollu entsteht ein Heim für Waisen und Halbwaisen. „Mit diesem Projekt wollen wir den Kindern ein Zuhause, Essen, Erziehung und ein Platz in der Gesellschaft gegeben werden. Dadurch soll auch langfristig und generell die Situation dieser Menschen, die aus den ärmsten Gemeinschaften und Kasten stammen, verbessert werden.“ schreibt P. Michael Kishore Babu.

Waisenkind in Indien
Waisenjunge in Indien
Waisenkinder in Südamerika

In Kumta werden Kinder aus armen Fischerfamilien in der neu gebauten Kindertagesstätte tagsüber beaufsichtigt und gefördert. Im Kinderheim in Billaspur brauchen die Kinder einen Speisesaal, eine neue größere Küche und Geld für Lebensmittel. In Brasilien unterstützt Pater Josef Schwind ein Kinderheim, das verschiedene Programme anbietet – immer mit dem Ziel, bedürftigen Kindern im Inland des Staates São Paulo zu helfen.

Christliche Werte und fundierte Bildung

Kinder brauchen nicht nur Wissen. Kinder brauchen ein stabiles Wertefundament, um die Herausforderungen des Lebens zu meistern. Wir Pallottiner engagieren uns für eine Erziehung, die im christlichen Menschenbild gründet: Jeder Mensch hat eine von Gott gegebene Würde, die unbedingt zu achten ist.

Die Kinderheime brauchen finanzielle Hilfe, damit wir den Kindern Kleider, Lebensmittel und alles, was für eine ganzheitliche Ausbildung nötig ist, zur Verfügung stellen können. Kinder brauchen auch Betreuer und Erzieher, die ihrerseits auf einen fairen und sicheren Lohn angewiesen sind. Darüber hinaus helfen wir den Mitbrüdern beim Bau neuer Gebäude, bei der Anschaffung von Fahrzeugen und vielem mehr.

Wenn Sie mehr über das Projekt „Kinderheime“ und andere Projekte erfahren möchten, schreiben Sie unserem Missionssekretär Bruder Bert Meyer unter: mission@pallottiner.org

Das könnte Sie auch interessieren

Mitreden, Mitmachen, Mithelfen!

Mensch & Schöpfung in Einklang bringen

Menschen vernetzen, Begegnung ermöglichen

Gott im Tun sichtbar machen

Starke Frauen. Gerechte Welt.

Gemeinsam die Welt verändern!