Soziale Missionsprojekte

Soziale Projekte: Alten, kranken oder behinderten Menschen helfen

Indien | Südafrika

In vielen armen Ländern sind alte, kranke oder behinderte Menschen oft auf sich gestellt. Wenn keine Familie da ist, die helfen kann, hilft oft auch kein staatliches Sozialsystem. Zur der Krankheit, Behinderung oder dem Alter kommen auch der Hunger, schlechte Hygiene und Ausgrenzung. Und gerade diese Menschen können sich nicht selber helfen und leiden oft unsichtbar.

Wir Pallottiner helfen diesen Menschen in ihrer konkreten Not mit praktischen Hilfen: Lebensmitteln, Altenheimen oder unserem HIV-Projekt.

Hoffnung schenken

Im Projekt „Hoffnung“ erhalten HIV-Patienten Lebensmittel, medizinische Hilfe und Unterstützung bei sozialen Problemen. „Die meisten Infizierten sind Witwen, die als einfache Hilfsarbeiterinnen ihre Kinder ernähren müssen. Diese Frauen sind sehr arm, oft Analphabeten und brauchen eine konstante, sichere Hilfe und Begleitung.“ beschreibt P. Susayan Sathyanesan, der Leiter des Projektes in Salem, die Not der Kranken.

Im indischen Dornahalli etwa betreiben die Brüder ein Heim für über 40 Senioren und Behinderte. In Südafrika, in Oudsthorn betreiben die Pallottiner mit anderen Helfern zusammen eine Suppenküche für Kinder und beliefern alte Menschen einmal die Woche mit Lebensmitteln.

Hilfe für kranke Kinder
Mission der Pallottiner in Indien
Mission in Afrika

Hilfe, die ankommt

Schenken auch sie diesen Menschen Hoffnung und Sicherheit. Gemeinsam mit unseren Mitbrüdern vor Ort können Sie dazu beitragen, dass alte Menschen einen Schlafplatz haben, behinderte Menschen  und Kinder regelmäßige Mahlzeiten und HiV-Patienten soziale Sicherheit. Helfen Sie mit einer Spende für unsere sozialen Projekte.

Wenn Sie mehr über das Projekt „Soziale Projekte“ und andere Projekte erfahren möchten, schreiben Sie unserem Missionssekretär Bruder Bert Meyer unter: mission@pallottiner.org

Das könnte Sie auch interessieren

Mitreden, Mitmachen, Mithelfen!

Mensch & Schöpfung in Einklang bringen

Menschen vernetzen, Begegnung ermöglichen

Gott im Tun sichtbar machen

Mit Bildung die Armut bekämpfen

Gemeinsam die Welt verändern!