Konzertlesung am Tag der offenen Klöster

Home » Konzertlesung am Tag der offenen Klöster

Alle(s) Pallotti?

Der Traum vom Apostel-Sein – Konzertlesung am 21. April 2018, 17 Uhr

Vor 500 Jahren propagierte Martin Luther das Priestertum aller Gläubigen. Etwa 300 Jahren später trat in Rom ein Mann auf, der davon träumte, dass alle Katholiken Apostel sind: Vinzenz Pallotti. Der italienische Heilige, der am 21. April 1795 geboren wurde, gründete die Gesellschaft vom katholischen Apostolat. In einer Konzertlesung am 21. April 2018 um 17 Uhr, am „Tag der offenen Klöster“, spürt der Liedermacher und Journalist Alexander Schweda zusammen mit Pater Alexander Holzbach in der Pallotti-Kirche Friedberg den Ideen dieses Priesters nach.

Abgetragene Schuhe als Symbol
Was hat uns ein italienischer Priester aus dem 19. Jahrhundert heute noch zu sagen? Ein Priester, der sich in der Heiligen Stadt Rom die Füße platt lief, so dass seine abgetragenen Schuhe zum Ausstellungsstück und Motiv für Postkarten wurde. Ein Mann, der vom katholischen Apostolat träumte, in dem Laien und Priester zusammenarbeiten. Das ist doch alles weit weg – und doch ist er ganz aktuell, vor allem wenn man anschaut, wie er gelebt und gearbeitet hat.

Pallottis Mantra
Wie ein Mantra hat er die Erkenntnis vor sich hergetragen: Der Mensch ist das Abbild Gottes. Aber nicht nur das: Der Mensch ist ein lebendiges Abbild, keine Fotografie. Das heißt: Er ist in Bewegung und verändert sich. Und schließlich: Der Mensch ist Abbild des dreifaltigen Gottes. Und dreifaltig heißt: Gott ist in sich Vielfalt. Er ist in sich Beziehung, in sich liebesfähig. Und das bedeutet: Der Mensch ist als sein Abbild gemeinschaftsfähig.

Pallotti prägt dafür einen ganz simplen Begriff: nämlich Zusammenarbeit. Überall, wo wir zusammenarbeiten, zusammenwirken, setzen wir also eine göttliche Eigenschaft um. Was Vinzenz Pallotti mit seinem katholischen Apostolat bewirken wollte, ist schlicht, dass Menschen zusammenarbeiten.

Texte von und über Pallotti
Die Konzertlesung macht einen Ausflug in diese Gedankenwelt Pallottis. Die Texte von und über Pallotti, gelesen von Alexander Holzbach, werden flankiert durch spirituelle Lieder von Alexander Schweda zu Themen wie Barmherzigkeit, Maria, Jesus, Hoffnung, die Schöpfung. Am Ende soll die Idee Pallottis deutlich werden: Alle Christen sollten Apostel werden.

Termin: Tag der offenen Klöster
Die Konzertlesung „Alle(s) Pallotti – Der Traum vom Apostel-Sein“ findet am 21. April 2018 um 17 Uhr in der Pallotti-Kirche Friedberg statt. Der Eintritt ist frei.

Vinzenz Pallottis abgetragene Schuhe
Vinzenz Pallottis abgetragene Schuhe (Generalat der Pallottiner Rom)
Konzertlesung in der Pallottikirche Friedberg
Plakat zur Konzertlesung am Tag der offenen Klöster 2018

Das könnte Sie auch interessieren

Mitreden, Mitmachen, Mithelfen!

In Kontakt bleiben. Kostenlos 12 x pro Jahr!

Liken, kommentieren, abonnieren

Herzliche Einladung: Reden Sie mit!

Öffnen Sie sich Räume

Gemeinsam die Welt verändern!