Menschen.Würde.Königskinder

50 Jahre „Haus Wasserburg“ der Pallottiner in Vallendar

Pallotti-Gemeinde begrüßt im Advent 24 Könige und Königinnen

Dieser Advent beginnt in der Wasserburg der Pallottiner ganz anders als sonst. Und doch ist die Adventszeit, wie in jedem Jahr, immer noch die Zeit großer Visionen und eine Zeit der Hoffnung.

Das Team von Haus Wasserburg hatte lange gehofft, dass vieles von dem, was für die Advents- und Weihnachtszeit vorbereitet und geplant wurde, auch stattfinden kann. Mit Kreativität und Leidenschaft wurden innovative Formen des adventlichen Miteinanders entwickelt.

Dabei hat das Haus eine lange Tradition. Bereits 1143 gab es an diesem Ort ein Kloster, das 1636 von den schwedischen Truppen zerstört wurde. Übrig blieb der Turm, der 1901 von den Pallottinern erworben wurde. 1971 entstand der Neubau von „Haus Wasserburg“, 2003 wurde die Pallottikirche renoviert. Die Hausgemeinschaft der Pallottiner ist in St. Michael, einem separaten Wohnhaus, untergebracht.

Menschen.Würde.Königskinder
Menschen.Würde.Königskinder

Menschen.Würde.Königskinder

König*innenskulpturen von Ralf Knoblauch
in der Pallottikirche zu Gast

Vom Christkönigssonntag bis zum Fest Heilige Drei Könige beherbergt die Pallottikirche 24 König*innen aus der Werkstatt des Bonner Künstlers und Diakons Ralf Knoblauch, sowie Portraits aus aller Welt, die von der Friedensmission dieser König*innen ein eindrückliches Zeugnis geben.
Mit dem Christkönigssonntag am 22. November starteten die Feierlichkeiten “50 Jahre Haus Wasserburg“, die im kommenden Jahr fortgesetzt werden sollen. Bei dieser Gelegenheit wurden in einer Vernissage „die König*innen begrüßt“. Der Besuch der König*innen wird in den kommenden Tagen von unterschiedlichen Begleitveranstaltungen flankiert.

König*in in mir – Meditation mit theaterpädagogischen Elementen
Am Mittwoch, dem 2. Dezember 2020, lädt das Haus Wasserburg um 18:00 Uhr zu einer Meditation mit theaterpädagogischen Elementen ein. Das Thema lautet „König*in in mir“.
Neugierig?

König*innen Mahl – Mit König*innen an einem Tisch
Am Mittwoch, dem 9. Dezember 2020, lädt das Haus Wasserburg um 18:00 Uhr zu Tisch. Bei einem gemeinsamen Abendessen kann man mit Anderen ins Gespräch kommen.
Neugierig?

König*innenbriefe – Schreiben für Menschenrechte
Am Mittwoch, dem 16. Dezember 2020, lädt das Haus Wasserburg um 18:00 Uhr zu einem Austausch und einer Schreibwerkstatt ein. Dabei sollen Briefe an politisch Verantwortliche und für Menschen in Gefahr und Not entstehen.
Neugierig?

Actionbound König*innen – eine digitale Tour durch die Ausstellung
Digitale Schnitzeljagd zur Ausstellung “Menschen.Würde.Königskinder”. Das Prinzip ist ähnlich wie bei einer klassischen Schnitzeljagd oder bei Geocaching, erweitert durch Medieninhalte, Internet und die Möglichkeit als Spieler selbst etwas beizutragen.
Man kann sich die sog. „Actionbound-App“ auf das Smartphone laden. Diese gibt es für iOS und Android. In der Ausstellung befinden sich QR-Codes, die man scannen kann. Und schon erlebt man eine interaktive Tour durch die Ausstellung.
Neugierig?

Die Pallottiner wünschen besinnliche Adventstage

Digitaler Adventskalender von Haus Wasserburg

Das Team von Haus Wasserburg möchte in dieser Zeit der Kontaktbeschränkungen mit einem digitalen Adventskalender durch die Adventszeit begleiten. Hinter den Türchen warten besinnliche Impulse, Musikvideos, Rezepte und vieles mehr.
Die digitalen Adventskalender gibt es für alle und für Familien mit Kindern. Auf Instagram gibt es auch einen Adventskalender für junge Leute.

Adventskalender für alle
Adventskalender für Familien

Geistliches Zentrum im Haus Wasserburg

Was ist das „Haus Wasserburg“?

Der Mensch ist keine Insel, sondern auf Beziehung angelegt

Die tiefste Sehnsucht des ICH ist das DU – und es gibt kein ICH-DU ohne WIR. Jede und jeder besitzt beste Eigenschaften, Fähigkeiten und Talente zur Beziehungspflege. Viele Menschen sind aber auch – warum auch immer – verletzt, gehemmt, blockiert, beschädigt. Ihre Seele schreit nach Heilung, nach Wachstum und neuer Reife.
Dazu kommt, dass wir in unserer Welt mit einer Fülle an Problemen zu kämpfen haben: Verlust gemeinsamer Werte, Vereinsamung, Individualisierung und Rückzug ins Private, Beziehungslosigkeit, Arbeitslosigkeit, Leistungsdruck und Ellbogenverhalten, ungerechte Verteilung der Güter, Zerstörung der Schöpfung, eine Globalisierungsstrategie, die Arme immer ärmer macht, Vertrauensverlust in Institutionen, Glaubensverlust und eine Unüberschaubarkeit an Sinndeutungsangeboten.

Haus Wasserburg ist ein Ort…
• zum Nachdenken über Gott und die Welt
• zur Auseinandersetzung mit aktuellen Glaubensfragen
• zum Gespräch über Sinnfragen und Probleme, Werte und Einstellungen
• zum Entwickeln eigener Lebensperspektiven
• zur Begegnung mit anderen, um Gemeinsames zu entdecken
• zur Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen und politischen Realitäten
• zum Engagement für eine menschenwürdigere Welt

Dazu laden wir ein, unabhängig davon, zu welcher Kirche, Religion oder Weltanschauung Sie sich bekennen!

Pallottikirche in Vallendar

In Coronazeiten kämpfen viele Gäste- und Jugendhäuser um ihre Existenz.
Gerade junge Menschen brauchen verlässliche Ansprechpartner*innen und attraktive, spannende Angebote.
Helfen Sie bitte mit!

 

Texte: Haus Wasserburg, Vallendar
Bilder: Tanja Stienemeier

Das könnte Sie auch interessieren

Mitreden, Mitmachen, Mithelfen!

In Kontakt bleiben. Kostenlos 12 x pro Jahr!

Liken, kommentieren, abonnieren

Herzliche Einladung: Reden Sie mit!

Öffnen Sie sich Räume

Gemeinsam die Welt verändern!