Unheile Heilsfixierung – zur Zweitrangigkeit des Heils

Home » Unheile Heilsfixierung – zur Zweitrangigkeit des Heils

„Unheile Heilsfixierung. Philosophische Erwägungen zur einzig heilsamen Zweitrangigkeit des Heils“

Einladung zur Ringvorlesung der PTHV in die Stadtbibliothek Koblenz

Das Thema des nächsten Vortrags der Ringvorlesung lautet „Unheile Heilsfixierung. Philosophische Erwägungen zur einzig heilsamen Zweitrangigkeit des Heils“.

Der Veranstaltungsort ist diesmal die Stadtbibliothek in Koblenz, Zentralplatz 1. Am 26.04.2018, ab 19.30 Uhr, sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Als Referent konnte diesmal Prof. Dr. Franziskus von Heereman gewonnen werden. Er hat seit kurzem den Stiftungslehrstuhl „Philosophie sozial-caritatives Handeln“, an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV) inne. Dieser befasst sich mit dem Phänomen des Helfens aus anthropologischer, religionsphilosophischer und ethischer Sicht.

Heilsfixierung ist unheilvoll?

In seinem Vortrag in der Stadtbibliothek Koblenz beleuchtet er aus philosophischer Sicht die Sehnsucht des Menschen nach seinem Heil und fragt, ob diese Suche gelingen kann, solange sie sich an die erste Stelle stellt. Eingeladen sind also alle, die sich mit dem Menschen als Geheimnis auseinandersetzen möchten.

Die Ringvorlesungen werden vom Domradio in Köln übertragen und sind nach dem jeweiligen Termin in der Mediathek des Domradios (www.domradio.de) verfügbar.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Heil und Heilung

Auch im akademischen Jahr 2017/18 bietet die Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar (PTHV) wieder für die interessierte Öffentlichkeit eine Ringvorlesung an – dieses Mal zum Thema „Heil und Heilung“.

Wie bei den beiden vorangegangenen Ringvorlesungen „Was heißt schon alt?“ (akademisches Jahr 2015/2016) und „Christliches Abendland? Wie entstehen und verändern sich europäische Identitäten?“ (akademisches Jahr 2016/17) ist auch diese wieder ein Gemeinschaftswerk, an dem Lehrende beider Fakultäten – Theologie und Pflegewissenschaft – beteiligt sind.

Dezentrale Vortragsorte

Im Gegensatz zu den vorangegangenen Ringvorlesungen findet diese an unterschiedlichen Orten statt: in Vallendar, in der Stadtbibliothek Koblenz, im ISSO-Institut in der Koblenzer Altstadt, im Rosa Flesch-Tagungszentrum Waldbreitbach und im Forum Antoniuskirche Waldbreitbach.

Quelle Bild und Text: PTHV

Das könnte Sie auch interessieren

Mitreden, Mitmachen, Mithelfen!

In Kontakt bleiben. Kostenlos 12 x pro Jahr!

Liken, kommentieren, abonnieren

Herzliche Einladung: Reden Sie mit!

Öffnen Sie sich Räume

Gemeinsam die Welt verändern!

2018-04-27T16:01:37+00:00