Studienfach „Pflege für Berufsbildende Schulen" bleibt in der Region

Ab dem Wintersemester 2023/2024 werden alle Studienangebote an der Universität Koblenz stattfinden

Die Universität in Koblenz und die Vinzenz Pallotti University in Vallendar haben sich über die genaue Ausgestaltung der letzten Details des Übergangs der Verantwortung im Studienfach Pflege für Berufsbildende Schulen (BBS) innerhalb des lehrkräftebildenden Studienganges geeinigt. Nach der Neuausrichtung der Vinzenz Pallotti University im März 2021 und der damit verbundenen Stilllegung ihrer pflegewissenschaftlichen Fakultät war allen betroffenen Studierenden die gemeinsame Aufrechterhaltung der lehrkräftebildenden Studienangebote im Fach Pflege vom zuständigen rheinland-pfälzischen Ministerium für Wissenschaft und Gesundheit (MWG) zugesagt worden.

“Ich freue mich sehr, dass die Universität es geschafft hat, die entsprechenden Strukturen rasch aufzubauen. Damit ist nun für alle Beteiligten klar, zu welchem Zeitpunkt alle Studierenden an die Universität übernommen werden. Dass dies schon ein Jahr früher erfolgt als ursprünglich geplant, zeigt die Leistungsfähigkeit und das Engagement der Universität am Standort Koblenz”, so Wissenschaftsminister Clemens Hoch.

Die bisher erfolgreich verlaufene Übergangsphase begann mit dem Wintersemester 2021/2022 und wird mit Ende des Sommersemester 2023 abgeschlossen sein. Im August 2022 haben sich die Universität in Koblenz und die Vinzenz Pallotti University über die letzten offenen Fragen des Übergangs verständigt. Das berufliche Fach Pflege war erst im Frühjahr 2022 erneut für die nächsten Jahre akkreditiert worden.

Das neue Institut für Pflegewissenschaft am Fachbereich Bildungswissenschaften der Universität, das durch die Unterstützung des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Wissenschaft und Gesundheit eingerichtet werden konnte, nimmt zum Wintersemester 2022/2023 die Arbeit auf. Bereits ab 1. Oktober 2022 finden alle Studierenden der ersten beiden der insgesamt fünf Studienjahre somit das entsprechende Studienangebot in Koblenz vor. Mit Beginn des Wintersemesters 2023/2024 werden alle Studienangebote des lehrkräftebildenden Bachelor- und Masterteilstudiengangs Pflege für alle Studienjahre ausschließlich von der dann selbstständigen Universität Koblenz übernommen. Die Vinzenz Pallotti University wird sich
danach verstärkter ihren neuen Schwerpunkten zuwenden können. Die Koblenzer Universität wird über einen zukunftsweisenden profilbildenden Bereich innerhalb des schon heute breiten Portfolios an Studienangeboten verfügen. Noch unentschlossene Studieninteressierte können sich auch jetzt noch in alle zulassungsfreien Studiengänge der Universität in Koblenz einschreiben.

Die pflegewissenschaftliche Bibliothek der Vinzenz Pallotti University wird spätestens zum 1. Oktober 2023 von Vallendar nach Metternich umziehen, damit diese den Studierenden und Mitarbeitenden für das Studium sowie Lehre und Forschung auch zukünftig zur Verfügung steht. Dies macht deutlich, wie gut und partnerschaftlich die Zusammenarbeit der beiden Hochschulen in Koblenz und Vallendar jetzt und auch zukünftig gestaltet ist und wird. Auch die beiden Hochschulen freuen sich, dass die Zeit des Übergangs im Sinne aller Studierenden nun abschließend geklärt wurde und auch das letzte Jahr der Zusammenarbeit in diesem Bereich gut abgeschlossen werden wird. In anderen Bereichen bestehen die etablierten Kooperationen zwischen der Vinzenz Pallotti University und der Universität in Koblenz auch zukünftig fort.

Vertragsabschluss zwischen den Universitäten in Vallendar und Koblenz
Tobias Heilig und Prof. Dr. Julia Sander von der Vinzenz Pallotti University und Prof. Dr. Stefan Wehner, Prof. Dr. Claudia Quaiser-Pohl sowie Prof. Dr. Constanze Juchem-Grundmann von der Universität Koblenz-Landau (v.l.n.r.) mit dem unterzeichneten Vertrag.

Bericht & Fotos: Universität Koblenz-Landau

Das könnte Sie auch interessieren

Mitreden, Mitmachen, Mithelfen!

In Kontakt bleiben. Kostenlos 12 x pro Jahr!

Liken, kommentieren, abonnieren

Herzliche Einladung: Reden Sie mit!

Öffnen Sie sich Räume

Gemeinsam die Welt verändern!

Print Friendly, PDF & Email