Coronakonforme Sternsingeraktion

der Pfarreiengemeinschaft St. Vinzenz Pallotti

“Kindern halt geben“ in der Ukraine, so lautete das Motto der diesjährigen Sternsingeraktion der Pfarreiengemeinschaft Bad Zwischenahn, Rastede und Edewecht.

Am Ende der Weihnachtsferien findet alljährlich um den 6.01. herum die Sternsingeraktion statt. Schon in der Adventszeit fragten wir uns, ob sie wirklich wegen der Corona-Auflagen stattfinden könne. Wir planten alternativ, auch wenn andere Gemeinden sie bereits im Vorfeld absagten. Zusammen mit Eltern überlegten wir, wie wir „coronakonform“ dennoch eine Aktion starten können. Entscheidend war, dass einzelne Väter und Mütter bereit waren zusammen mit ihrem Kind oder ihren Kindern die Aktion mitzutragen.

Sternsinger auf neuen Wegen

Anhand vorhandener Adressen gingen sieben kleine „Rumpf-Gruppen“ zu den Leuten und überbrachten eine kleine Tüte mit Segens-Aufkleber, Brief des Pastors, Gebetstexte, Info-Material und Überweisungsträger. Es bestand auch die Möglichkeit, die Spende tagsüber in der Kirche oder im Pfarrbüro abzugeben. Auffällig war, dass sich diesmal auch sehr viele evangelische Mitchristen an der Aktion beteiligten.

Wurden im letzten Jahr bei uns, unter normalen Bedingungen mit regulären Sternsinger-Gruppen, 15.000 Euro gesammelt, so waren es überraschender Weise dieses Mal sogar fast genau so viel, nämlich 13.000 Euro. Diese Aktion zeigte uns eindrucksvoll, dass es das kleine Coronavirus nicht geschafft hat, den Segen der Sternsinger für die Gemeinde am Jahresanfang zu verhindern.
Außerdem freuten sich viele Alleinstehende, wenn es an der Tür mit dem gebührenden Abstand zu einem kleinen Small Talk kam.

Text und Bilder: Diakon Sebastian Wagner SAC

PG St. Vinzenz Pallotti Bad Zwischenahn

Das könnte Sie auch interessieren

Mitreden, Mitmachen, Mithelfen!

In Kontakt bleiben. Kostenlos 12 x pro Jahr!

Liken, kommentieren, abonnieren

Herzliche Einladung: Reden Sie mit!

Öffnen Sie sich Räume

Gemeinsam die Welt verändern!