Psychologie auf Universitätsniveau studieren ohne NC?

Das geht an der Vinzenz Pallotti University in Vallendar!

Die Corona-Pandemie hat gezeigt: In Krisensituationen ist es gut, psychologische Unterstützung zu haben. Der Bedarf ist auf jeden Fall da – über mangelnde Beschäftigung können sich Therapeuten oder Therapeutinnen derzeit kaum beklagen.

Kein Wunder also, dass Psychologie in Deutschland mittlerweile zu den beliebtesten Studiengängen zählt: 2020/21 waren etwa 103.000 Studierende im Fach Psychologie eingeschrieben, das damit in den “Top Ten” der Studiengänge ganz vorne liegt. Aber was macht man als Psychologe oder Psychologin eigentlich?

Die Therapeutencouch ist vermutlich das, was die meisten mit Psychologie verbinden. Aber Arbeitsinhalte und somit auch die Beschäftigungsmöglichkeiten gehen weit darüber hinaus. Von der Grundlagenforschung über Schulprojekte, Eignungsdiagnostik, Personal-/Organisations-entwicklung und Überprüfung der Wirksamkeit von Interventionen hat die “Wissenschaft vom menschlichen Erleben und Verhalten ” zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten. Menschen sind faszinierend und ein Psychologiestudium bietet zahlreiche Möglichkeiten, sie auf wissenschaftlicher Grundlage besser zu verstehen.

Präsenzunterricht sowie digitale Lehr- und Lernformate

Vielfach scheitert der Traum vom Psychologiestudium jedoch am Numerus clausus. Um ein Bachelorstudium an einer staatlichen Universität zu beginnen, braucht man derzeit mindestens einen Abiturschnitt von 1,6, manche Uni fordert gar die Bestnote von 1,0. Eine Alternative bieten private Hochschulen – so nimmt die Vinzenz Pallotti University in Vallendar bei Koblenz zum Wintersemester 2022/23 den Studienbetrieb für den “Bachelor of Science (B.Sc.)” in Psychologie auf. Hierbei handelt es sich um den universitären Bachelor of Science, der für alle weiterführenden Psychologie Master-Studiengänge qualifiziert, inklusive den Master of Klinische Psychologie und Psychotherapie, den die Vinzenz Pallotti University ab 2023 anbieten wird.

Das Studium erfolgt an der Vinzenz Pallotti University im sogenannten Blended Learning, was bedeutet, die jeweiligen Studieninhalte werden in einem Methodenmix aus Präsenzunterricht sowie digitalen Lehr- und Lernformaten vermittelt. Durch maximale Flexibilität für die Lernzeiten und -orte wird so ein Studium abgestimmt auf die individuellen Lebenssituationen der Studierenden ermöglicht. Interessierte können sich noch bis zum 30.09.2022 bewerben. Weitere Informationen sind unter www.vpu.de zu finden.

Verstärkung für die Vinzenz Pallotti University: Prof. Dr. Tanja Gabriele Baudson

Prof. Dr. Tanja Gabriele Baudson an der Vinzenz Pallotti University in Vallendar (Deutschland)

Tanja Gabriele Baudson hat zum 01.09.2022 die Professur für Differentielle und Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik an der Vinzenz Pallotti University in Vallendar angetreten. 2018 wurde die Begabungsforscherin vom Deutschen Hochschulverband als Hochschullehrerin des Jahres ausgezeichnet. Als gebürtiger “Schängel” freut sie sich, wieder in die Heimat zurückzukehren – und natürlich auch auf den Start des Studiengangs Psychologie im Oktober.

Frau Prof. Baudson, warum sollte man Psychologie studieren?
Ganz klar: Man lernt etwas darüber, wie Menschen ticken! Einerseits sind wir alle besonders – das ist das Thema meiner Disziplin, der Differentiellen Psychologie. Andererseits haben Menschen aber auch vieles gemeinsam. Wenn man die zugrundeliegenden Mechanismen verstanden hat, ist das nicht nur theoretisch interessant, sondern auch richtig nützlich: Man kann dadurch beispielsweise vielen Menschen helfen, etwa als Psychotherapeutin. Im Psychologiestudium lernt man, wie man menschliches Erleben und Verhalten wissenschaftlich untersuchen und diese Erkenntnisse später praktisch anwenden kann.

Sie sind ganz neu an der Vinzenz Pallotti University. Was gefällt Ihnen dort?
Die Atmosphäre ist wirklich besonders – das fängt schon mit der ausgesprochen schönen Lage der Hochschule in Vallendar selbst an. Was mir außerdem gut gefällt ist, dass die Vinzenz Pallotti University Forschung und Lehre gleichermaßen wertschätzt. Für die Psychologiestudierenden ist das toll, weil sie von Menschen unterrichtet werden, die selbst auch forschen und somit am Puls der Wissenschaft sind. Der kollegiale Umgang an der Vinzenz Pallotti University zeigt außerdem, dass Professionalität und Freundlichkeit sehr gut zusammenpassen. Wir freuen uns alle schon sehr auf die neuen Studierenden!

Psychologie ohne NC studieren - an der Vinzenz Pallotti University

Text: Vinzenz Pallotti University
Fotografen: Drazen (Psychologin im Gespräch); Vincent Flamion (Prof. Dr. Tanja Gabriele Baudson); Vinzenz Pallotti University (Gebäude).

Das könnte Sie auch interessieren

Mitreden, Mitmachen, Mithelfen!

In Kontakt bleiben. Kostenlos 12 x pro Jahr!

Liken, kommentieren, abonnieren

Herzliche Einladung: Reden Sie mit!

Öffnen Sie sich Räume

Gemeinsam die Welt verändern!

Print Friendly, PDF & Email