Promotion und Habilitation von PflegewissenschaftlerInnen

Home » Promotion und Habilitation von PflegewissenschaftlerInnen

Promotion und Habilitation von Pflegewissenschaftlern an der PTHV möglich!

Karriere in der Pflege - Einladung zum Studieninformationstag am 23. 04.2018

Privatdozenten für Pflegewissenschaft

Ab sofort ist es auch möglich, an der Pflegewissenschaftlichen Fakultät der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV) zu habilitieren, d.h. die Lehrbefugnis als Professorin oder Professor an Universitäten zu erlangen. Die Pflegewissenschaftliche Fakultät verleiht die Lehrbefugnis (Venia Legendi) an Bewerberinnen und Bewerber, die durch ihre Habilitationsleistungen die Befähigung zu herausgehobener, selbständiger wissenschaftlicher Forschung und zu qualifizierter selbständiger Lehre in der Pflegewissenschaft nachgewiesen haben. Mit der Aushändigung der Habilitationsurkunde erwirbt die Habilitandin oder der Habilitand das Recht, den akademischen Grad einer Privatdozentin oder eines Privatdozenten der Pflegewissenschaft zu führen.

Einladung zum Studieninformationstag am 23.04.2018

Bachelor, Master, Promotion, Habilitation
Die Genehmigung der Habilitationsordnung durch das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur in Rheinland-Pfalz vollendet einen Entwicklungsprozess an der Pflegewissenschaftlichen Fakultät, der es nun ermöglicht, dass Pflegekräfte nicht nur einen ersten akademischen Abschluss, also einen Bachelor machen können, sondern sich akademisch konsequent weiterentwickeln können. Sie können nach ihrem Bachelor- einen Masterabschluss erwerben, sich anschließend zur Doktorin oder Doktor rerum curae qualifizieren und schließlich mit ihrer Habilitation eine Lehrbefugnis für Universitäten erhalten. „Damit ist ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Akademisierung der Pflege erreicht worden“, erklärt Prof. Dr. Hermann Brandenburg, Dekan der Pflegewissenschaftlichen Fakultät der PTHV. „Mit unseren Doktorinnen und Doktoren der Pflegewissenschaft konnten wir bereits 16 Fachhochschulprofessuren in Deutschland und der Schweiz besetzen. Mit der nun verabschiedeten Habilitationsordnung werden wir ein Desiderat beseitigen, nämlich die fehlende Schaffung und Besetzung von Universitätsprofessuren in der Pflegewissenschaft.“

Das Für und Wider dieser neuen Habilitationsordnung wurde durchaus kontrovers diskutiert. Denn die Habilitation ist eine Eigenart der akademischen Landschaft in Deutschland, die international umstritten ist. Aber für die Pflegewissenschaft ist dieser Schritt eine notwenige Bedingung, die Anschlussfähigkeit an die universitäre Hochschullandschaft herzustellen. „Ich bin sehr froh, dass wir diesen Schritt gegangen sind“, freut sich Prof. Brandenburg. „Das breite Interesse spricht für sich.“ Noch im Sommersemester 2018 wird die Fakultät einen Habilitationsausschuss einrichten, Details zur Habilitationsordnung sind auf der Homepage der PTHV einsehbar.

Einladung zum Studieninformationstag am 23.04.2018
Auch in diesem Jahr lädt die Pflegewissenschaftliche Fakultät der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV) wieder zu einem Studieninformationstag am 23.04.2018 nach Vallendar ein. An diesem „Tag der offenen Tür“ werden profunde Einblicke in die bewährten Studienprogramme des Masterstudiums und des Promotionsprogramms Pflegewissenschaft gegeben.

Lehramtsstudiengang „Pflege an Berufsbildenden Schulen“
Zudem wird der Lehramtsstudiengang „Pflege an Berufsbildenden Schulen“, den die PTHV gemeinsam mit der Universität Koblenz-Landau anbietet, sowie der Bachelorstudiengang ‚Pflegeexpertise‘ vorgestellt, der sich an Pflegekräfte in der Praxis richtet. „Wir sind froh, die genannten Studiengänge wiederholt anbieten zu können, den Masterstudiengang Pflegewissenschaft bereits zum 14. Mal“, freut sich Prof. Dr. Hermann Brandenburg, Dekan der Pflegewissenschaftlichen Fakultät der PTHV.

Zeit für persönliche Begegnungen
Am Studieninformationstag geben Lehrende, Mitarbeiter und Studierende der PTHV Einblicke in Studienziele, Lehrinhalte, Betreuungsangebote und das studentische Leben in Vallendar und Koblenz. Ausführlich wird über alle Angebote der Pflegewissenschaftlichen Fakultät informiert. In zahlreichen Kurzvorträgen werden Inhalte und Ziele von Hauptmodulen und Lehrveranstaltungen vorgestellt. Zudem wird es ausreichend Zeit für Gespräche und persönliche Begegnungen mit Dozenten und Studierenden der Pflegewissenschaftlichen Fakultät sowie individuelle Beratungsgespräche geben. Parallel dazu können Seminarräume, Bibliothek, Mensa sowie Gästezimmer besichtigt werden. Ein besonderes Merkmal der PTHV besteht darin, dass die Studierenden, die nicht aus der Nähe kommen, in den Präsenzzeiten unter dem Dach der PTHV wohnen können.

Der Studieninformationstag der Pflegewissenschaftlichen Fakultät der PTHV findet von 09:30 bis 15:00 Uhr in die PTHV, Pallottistraße 3, 56179 Vallendar statt. Bewerbungen sind für alle Studiengänge ab sofort möglich, außer für den Lehramtsstudiengang (erst ab 01.06.2018)!

Information, Ablauf und kostenlose Anmeldung zum Studieninformationstag der Pflegewissenschaftlichen Fakultät

Susanne Rank, Tel.: 0261/6402-519, E-Mail: srank@pthv.de
Besuchen Sie uns auch im Internet unter: http://www.pthv.de/pflegewissenschaft/infotag-23-april-2018

Pflegewissenschaften an der PTHV

Was ist die PTHV?

Die Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar ist eine kirchlich und staatlich anerkannte wissenschaftliche Hochschule (im Rang einer Universität) in freier Trägerschaft. Die Gesellschafter der PTHV gGmbH sind die Vinzenz Pallotti gGmbH und die Marienhaus Holding GmbH. Rund 50 Professoren und Dozenten forschen und lehren an der PTHV und betreuen etwa 430 Studierende beider Fakultäten Theologie und Pflegewissenschaft.

Arbeiten in der Bibliothek der PTHV

Was ist eine Habilitation?

Die Habilitation ist die höchstrangige Hochschulprüfung in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Im Rahmen eines akademischen Prüfungsverfahrens wird die Lehrbefähigung (lat. facultas docendi) in einem wissenschaftlichen Fach festgestellt. Mit der Habilitation soll geprüft werden, ob der Wissenschaftler sein Fach in voller Breite in Forschung und Lehre vertreten kann. Die Anerkennung der Lehrbefähigung bildet die Voraussetzung für die zusätzliche Erteilung der Lehrberechtigung. Letztere wird auch Lehrerlaubnis, Lehrbefugnis oder Venia Legendi (aus dem Lateinischen für „Erlaubnis vorzulesen“ [= Vorlesungen zu halten, d. h. zu lehren]) genannt.
In Deutschland ist seit der Novelle des Hochschulrahmengesetzes 2002 die Habilitation im Unterschied zu früher nicht mehr die einzige Qualifikation für den Beruf des Hochschullehrers an wissenschaftlichen Hochschulen, wie der PTHV. Die Einstellungsvoraussetzungen für Professoren sind vielmehr an wissenschaftlichen Hochschulen „zusätzliche wissenschaftliche Leistungen“, die in verschiedenen institutionellen Rahmen – einer Habilitation, einer Juniorprofessur, Wissenschaftlichen Mitarbeiterstellen u. Ä. – erbracht werden können. (vgl. die jeweiligen Hochschulgesetze der Länder, Quelle Habilitation: vgl. Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Habilitation)

Pflegefachkräfte & Mediziner als Team

Bildrechte
Hochschule: © pthv/gross,
Pflegeteam: © jackfrog Adobe Stock
Krankenhausteam: © Monkey Business Adobe Stock

Das könnte Sie auch interessieren

Mitreden, Mitmachen, Mithelfen!

In Kontakt bleiben. Kostenlos 12 x pro Jahr!

Liken, kommentieren, abonnieren

Herzliche Einladung: Reden Sie mit!

Öffnen Sie sich Räume

Gemeinsam die Welt verändern!

2018-04-04T13:10:53+00:00