Buntes Leben in der Pallottikirche

– eine „Musikalische Lesung rund um Migration und Flucht“

Lieder, Gedichte und Geschichten von Migration und Flucht gab es am Sonntagnachmittag, 25. August 2019, in der Pallottikirche der Pallottiner in Vallendar. Die Idee für diese Veranstaltung – mit zumeist jungen Geflüchteten – entstammt der gedeihlichen Zusammenarbeit der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen in Vallendar mit den Vallendarer Pallottinern. Die Begrüßung und einleitende Worte übernahm Zeynep Begen, die Vorsitzende des Beirats für Migration und Integration im Kreis Mayen-Koblenz.

Frau Zeynep Begen
Dr. Dr. Rahim Schmidt

Beispielhaft berichtete Dr. Dr. Rahim Schmidt, der eigens für die Veranstaltung aus Mainz angereist war, von seiner Migration aus dem Iran und den kulturellen Unterschieden, die es beim Miteinander zu verstehen gilt. Eine Hilfe dazu bietet sein Buch „Interkulturelle Medizin und Kommunikation“, das er humorvoll vorstellte.

Abdul Basit Faizan
Lolaf Hasso

Der 18-jährige Abdul Basit Faizan berührte das Publikum mit dem Bericht über seine Flucht aus Afghanistan und wie er schließlich bei einer Pflegefamilie an der Mosel gelandet ist, die ihn bewundernswert auch heute noch unterstützt und die er als seine Eltern und Geschwister betrachtet. Von dort kam auch die Anregung für ihn zu singen und Gitarre zu spielen, wovon er zur Freude aller Anwesenden engagierte Beispiele darbot.

Mut zu einem ersten öffentlichen Auftritt mit Gesang und Spiel auf der Saz, einer Langhalslaute, hatte die 17-jährige Lolaf Hasso, die mit ihrer Familie aus Syrien fliehen musste. Sie bezauberte das Publikum mit zarten Klängen.

Nicole Mercier
Sigrid Lemke-Westermeier

Über „tausend Spiegel“ und das Leben erzählte und sang beeindruckend Nicole Mercier, die vielseitige und viel beschäftigte Künstlerin und Friedensaktivistin, der bereits der Beiname „Joan Baez der Eifel“ verliehen wurde.

Sigrid Lemke-Westermeier führte durch das Programm und schockierte mit einigen nachdenklich stimmenden eigenen Gedichten über negative Reaktionen in der deutschen Bevölkerung auf die Flüchtlingswelle, wie „Schubladen“ und „Grenzerlebnisse“, bot aber dann mit „Buntes Leben“ einen zuversichtlichen Ausklang.

Daran schloss sich das gemeinsam gesungene „Amazing Grace“ an zu den gewaltigen Alphornklängen von Hans Westermeier. In der stimmungsvollen Pallottikirche war man sich einig : Das war eine gelungene Veranstaltung !

Hans Westermeier

Bericht von Sigrid Lemke-Westermeier
Fotos von Nicole Mercier

Das könnte Sie auch interessieren

Mitreden, Mitmachen, Mithelfen!

In Kontakt bleiben. Kostenlos 12 x pro Jahr!

Liken, kommentieren, abonnieren

Herzliche Einladung: Reden Sie mit!

Öffnen Sie sich Räume

Gemeinsam die Welt verändern!