Freiheit, Verantwortung und Politik

Vorlesungen zum 50. Todesjahr Karl Jaspers

Vor 50 Jahren starb der Philosoph Karl Jaspers. Gerade nach dem 2. Weltkrieg hatte er sich intensiv mit politischen Fragen auseinandergesetzt und die Geschichte der jungen Bundesrepublik kritisch begleitet. Die „Aktualität und Bedeutung des Denkers Karl Jasper in weltbürgerlicher Absicht“ zeigen drei Vorlesungen zu dieser Thematik auf:

Am Mittwoch, 05.06.2019 um 19.30 Uhr, geht Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski, Rektor der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV) der Frage nach: „Ein neuer Humanismus? Heidegger, Jaspers und die Frage nach der Zukunft des Menschen“.

Am Mittwoch, den 12.06.2019 um 19.30 Uhr befasst sich Prof. Dr. Harald Schwaetzer (Bernkastel-Kues) mit dem Thema „‘Der freie Geist bewegt sich selbst‘: Karl Jaspers‘ Kommunikation mit Nikolaus von Kues“.

Am Mittwoch, den 26.06.2019 um 19.30 Uhr hält Prof. Dr. Dieter Lamping (Mainz) einen Vortrag zum Thema „Deutscher, Europäer, Weltbürger. Karl Jaspers als politischer Philosoph“.

Alle drei Vorlesungen finden im ISSO-Institut in der Koblenzer Altstadt, Kornpfortstr. 15, statt und zeigen die bleibende philosophische und politische Bedeutung von Karl Jaspers und seiner „bewussten Arbeit an der Freiheit“ auf. Freiheit und Demokratie sind nicht einfach gegeben, sondern müssen gegen Widerstände errungen werden. Demokratie bedarf daher auch der Reflexion. Wer wählen darf, muss nicht nur wissen, wen oder was er wählt, sondern was es bedeutet, überhaupt wählen zu dürfen.

Die Vorlesungsreihe wird durchgeführt in Zusammenarbeit mit ISSO und der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte. Der Eintritt ist frei.

Die Vorlesungen finden auch im Rahmen der Koblenzer Wochen der Demokratie und von „Denkbares. Begegnungen mit Menschen und Büchern“ statt, einer Veranstaltungsreihe, die PTHV-Rektor Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski, gemeinsam mit Martin Ramb, Kulturbeauftragter des Bistums Limburg für den Kultursommer Rheinland-Pfalz, ins Leben gerufen hat.
Informationen zum gesamten Programm von DENKBARES unter: www.denkbares.de.

Information zur PTHV:
Die Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar (PTHV) ist eine kirchlich und staatlich anerkannte wissenschaftliche Hochschule (im Rang einer Universität) in freier Trägerschaft. Die Gesellschafter der PTHV gGmbH sind die Vinzenz Pallotti gGmbH und die Marienhaus Holding GmbH. Rund 50 Professoren und Dozenten forschen und lehren an der PTHV und betreuen etwa 450 Studierende beider Fakultäten Theologie und Pflegewissenschaft.

Text: Verena Breitbach
Bild: James Thew Adobe Stock

Das könnte Sie auch interessieren

Mitreden, Mitmachen, Mithelfen!

In Kontakt bleiben. Kostenlos 12 x pro Jahr!

Liken, kommentieren, abonnieren

Herzliche Einladung: Reden Sie mit!

Öffnen Sie sich Räume

Gemeinsam die Welt verändern!