Aktuelles aus der Wasserburg

Veranstaltungen gibt es jetzt online

Das Haus Wasserburg hält derzeit auf mehreren Kanälen Kontakt zu FreundInnen und Besucherinnen. Neben regelmäßigen Veröffentlichungen auf Youtube, facebook und Twitter, informierte das Team des Geistlichen Zentrums in Vallendar zu Beginn der Woche in einem Newsletter darüber, dass es eine Reihe von Onlineangeboten geben wird.

Virtuelle Angebote
Da Veranstaltungen mit mehreren Personen in einem Raum – vernünftigerweise – ausfallen müssen, werden einige Veranstaltungen – bei denen das möglich ist – online geboten. In den nächsten Wochen sind das:

Di 21. Apr 2020, 17:00 Uhr – 19:00 Uhr
Nachhaltigkeit geht durch den Magen. Ernährung und Landwirtschaft – jetzt aber mal nachhaltig!
________________________________________
Fr 24. Apr 2020, 17:00 Uhr – 19:00 Uhr
Wir haben nur eine Erde – Input und Upcycling zum Rohstoffverbrauch
________________________________________
Di 28. Apr 2020, 17:00 Uhr – 19:00 Uhr
Gemeinwohl-Ökonomie. Ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft
________________________________________
Di 28. Apr 2020, 19:30 Uhr – 21:30 Uhr
Erziehung prägt Gesinnung
Online-Vortrag von Dr. med. Herbert Renz-Polster
________________________________________
Mi 29. Apr 2020, 19:30 Uhr – 21:00 Uhr
Aufgaben von Kirche in Zeiten von Corona
Theologische Gespräche
________________________________________
Fr 1. Mai 2020, 15:00 Uhr – 17:00 Uhr
Weil die Erde niemandem gehört außer Gott – die Enzyklika Laudato Si

Für alle Veranstaltungen ist eine Anmeldung notwendig.

Das Team von Haus Wasserburg ist gespannt auf diese neuen Erfahrungen.
Wie mit den weiteren Veranstaltungen und auch Gottesdiensten ab Mai verfahren wird, wollen die Verantwortlichen baldmöglichst klären. Eine Übersicht über abgesagte und virtuelle Veranstaltungen gibt es im Veranstaltungskalender auf der Webseite.

Spirituelle Impulse und Angebote
An den Sonntagen besteht vorerst weiterhin das Angebot von Impulsen und Anregungen den Online-Plattformen, z.B. https://www.haus-wasserburg.de/aktuelles/news/

Konzeptuelle Bibelauslegungen von Jutta Lehnert zu den Evangelien der Osterzeit finden sich übrigens auch auf der Homepage des Dekanates Koblenz.

Für Hilfe oder Anliegen sind Teammitglieder auch direkt ansprechbar. Auf dem Postweg, per Telefon und über info@haus-wasserburg.de bzw. gebetsanliegen@haus-wasserburg.de sind Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auch in Coronazeiten erreichbar.

NEUE CD „Nicht irgendwann – Lieder zum Auf(er)stehen“

Eigentlich sollte das neueste Album “Nicht irgendwann – Lieder zum Auferstehen”, von Pater Alex Diensberg und Pater Jörg Gattwinkel, bereits Ostern 2018 erscheinen. Aber erst jetzt ist es fertig geworden, als sei es für diese Zeiten vorherbestimmt.
Zwischen “Irgendwann” und “Nicht Irgendwann” singen der Projektchor Haus Wasserburg und spielt erstmals eine kleine Band mit Henri Heuvelmans (Klavier), Conny Berenz-Weber (Querflöte), Mätthi Wendels (E-Bass) und Alex Sauerländer (Schlagzeug) von dem, was noch nicht ist, aber sein möge. Für den rechten Sound hat wieder Peter Traber von TRATON-Studios gesorgt.

Die Lieder sprechen in einem Atemzug vom Leben nach und vor dem Tod, ermutigen zur Ungeduld gegenüber allen Jenseitsvertröstern, reihen sich ein in die Hoffnungen der Reich-Gottes-Möglichkeitsdenkerinnen und -denker.
1000 CDs zugunsten der Jugendarbeit von Haus Wasserburg warten darauf, im Buch- und Weltladen gekauft zu werden.

Auf SoundCloud kann man ins Album reinschnuppern und alle Lieder anspielen. Geheimtipp: Drei Lieder gibt es sogar in der Vollversion. Außerdem kann man auch die anderen Alben der Wasserburger erkunden.

 

Text und Bilder: Haus Wasserburg

Das Haus Wasserburg in Vallendar von oben

Das könnte Sie auch interessieren

Mitreden, Mitmachen, Mithelfen!

In Kontakt bleiben. Kostenlos 12 x pro Jahr!

Liken, kommentieren, abonnieren

Herzliche Einladung: Reden Sie mit!

Öffnen Sie sich Räume

Gemeinsam die Welt verändern!