„HALTUNG heute“ bei den Heilig-Rock Tagen in Trier

Kirche kommt mit Ausstellung "modern rüber"

Die WeG-Initiative aus Vallendar war dem Motto der Heilig Rock Tage 2022 „Mache dich auf“ gefolgt und mit der Ausstellung „MEHR LEBEN ENTDECKEN“ und dem Solo-Theaterstück „ABGERUNGEN“ in Trier dabei.

„Den Glauben so modern präsentiert zu bekommen, spricht mich mehr an als all die vielen alten Steine“, so der begeisterte Kommentar eines Besuchers in der Ausstellung MEHR LEBEN ENTDECKEN“ im Trierer Domkreuzgang. So oder ähnlich waren viele Rückmeldungen, die uns von Besuchern erreichten und auch von mehreren „Offziellen“ hörten wir: „Ich habe gerade mit Leuten gesprochen, die hier waren; tolle Sache“.

Viele Menschen haben ja das Gefühl, dass ihr Leben in kirchlichen Angeboten kaum vorkommt. Aber gerade da, wo Lebensfragen mit der auch heute noch hochaktuellen Botschaft des Glaubens in Berührung kommen, wird es oft interessant und Lebendig. Das durften wir auch in Trier immer wieder erleben.
Ein Besucher, der in der Fortbildung für Manager tätig ist, meinte: „Vieles kenne ich aus Fortbildungen in der Wirtschaft. Das dann auch mit dem Glauben in Verbindung zu bringen ist neu und eine tolle Idee!“

Die größtenteils interaktiv gestalteten 20 Stationen der sehr kreativ gestalteten Ausstellung luden ein, sich mit existenziellen Themen des Lebens und des Glaubens auseinanderzusetzen, ihnen nachzuspüren und auch miteinander ins Gespräch zu kommen. Und das für Junge und Ältere, Suchende und Glaubende, Einzelne, Gruppen, aber auch Familien.

Heilig Rock Tage Trier 2022
Solo-Theater "Abgerungen" über den Seligen Richard Henkes

Sehr beeindruckt waren auch Gäste aus Bolivien, die sich die Ausstellung mit Hilfe einer Übersetzungs-App angeschaut haben. „Das ist genau das richtige für unsere Gemeinden dort vor Ort“, begeisterte sich P. Walter Quilla, Generalvikar der Erzdiözese La Paz, der auch sogleich, überlegte, wie eine Umsetzung vor Ort möglich wäre.

Auch zwei Aufführungen des Solo-Theaterstückes „ABGERUNGEN“ standen auf dem Programm. Ausgehend vom Leben und Wirken des Pallottiner-Paters Richard Henkes, werden auch hier die Zuschauer herausgefordert, über ihre Haltungen und Werte nachzudenken. Minutenlanges Schweigen am Ende der beiden Aufführungen (neben einer geschlossenen Aufführung für die berufsbildende St. Helena- Schule für sozialpädagogische Berufe, gab es auch eine für alle offene), gaben einen Eindruck, wie sehr die Besucher*innen angesprochen waren.
In den sich jeweils anschließenden kleinen Diskussionsrunden wurde sowohl von Seiten der Schüler wie auch der Lehrer geschildert, wie bereichernd und bewegend für sie dieses Stück war. Diese müssten doch viel mehr Leute sehen und gerade für Jugendliche sei es wichtig, von solchen Vorbildern wie Pater Henkes inspiriert zu werden. Eine Einschätzung, die auch von den Besucher*innen der Nachmittagsvorstellung geteilt und bestätigt wurde.

Insgesamt waren es auch für die Mitarbeiter der WeG-Initiative, die während der Tage begleitend vor Ort waren, gelungene und bereichernde Tage, die auch für die Zukunft Mut machen. Das Theaterstück “Abgerungen” kommt beim Katholikentag: Donnerstags 14:00 und 16:00 Uhr in der Leonhardskirche das nächste Mal zur Aufführung.

WeG-Initiative bei Heilig Rock in Trier

Bericht: Andrea Windirsch
Bildnachweis: WeG-Initiative Vallendar

Das könnte Sie auch interessieren

Mitreden, Mitmachen, Mithelfen!

In Kontakt bleiben. Kostenlos 12 x pro Jahr!

Liken, kommentieren, abonnieren

Herzliche Einladung: Reden Sie mit!

Öffnen Sie sich Räume

Gemeinsam die Welt verändern!

Print Friendly, PDF & Email