Forum Vinzenz Pallotti beschäftigt sich mit Koran

Seminare des Bildungshauses laufen wieder an

Als letztes der sieben Tagungs- und Gästehäuser der Pallottiner in Deutschland hat das Forum am 17. August 2020 seine Türen wieder geöffnet. Damit ist auch das Seminarprogramm wieder angelaufen. Jetzt im September finden die beliebten Angebote der Zen-Kontemplation und für die Liebhaber der Ukulele statt. Für Kurzentschlossene sind noch Plätze frei.

Juden, Christen und Muslime teilen und suchen gemeinsame Wege

Eine Besonderheit ist das Tagesseminar “Koran für Christen”, mit Nils Fischer: Neben einer theologischen, geschichtlichen und literarischen Einordnung des heiligen Buches des Islam, können die Zuhörer den Koran erleben: lesen, hören und sehen. Der Referent geht der Frage nach, wie die Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Bibel und Koran in einem religion- und kulturübergreifenden Gespräch verstanden und aufgenommen werden können. Gemeinsam folgt man den Spuren einer Tradition, die Juden, Christen und Muslime teilen, und sucht nach einem gemeinsamen Weg.

Pater Johannes Kopp SAC - Zen-Meister und Priester
Pater Johannes Kopp war der erste Zen-Meister der Pallottiner. Heute führt Pater Paul Rheinbay, der ebenfalls Zen-Meister ist, die Tradition der christlichen Kontemplation weiter.
Ukulele für Anfänger
Die Workshops zur Ukulele mit Diane Tausch haben schon Tradition. Im September gibt es einen Anfängerkurs für Erwachsene, im Oktober für Menschen mit "leichten Vorkenntnissen".

Themen die uns angehen

Im Oktober bietet das Team von “Glaube hat Zukunft” um Prof. Pater Hubert Lenz unter dem Titel “Mehr Leben ins Leben bringen” ein Tagesseminar an, es geht um die Frage, ob der persönliche Glaube das Leben fördern kann. Im November lautet das Thema des Tagesseminars “Hier bin ich gefragt!”, es geht um ein Gespräch über existenzielle Themen. Und im kommenden Frühjahr steht schon der Termin für “Taufe – da steckt mehr drin …”, hier gilt es eine vergessenen Ressource zu entdecken.

Spannung zwischen Ohnmacht und Empowerment

Laut Pater Paul Rheinbay, dem Verantwortlichen für die Programmgestaltung, steht jetzt auch schon das Programm für das “Symposion Ordenstheologie”, das gleich nach Heilig-Drei-König stattfindet. Die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Deutschen Ordensobernkonferenz (DOK) steht unter dem Titel: “WEGgehen – Gemeinschaft in der Spannung zwischen Ohnmacht und Empowerment”. Viele Anmeldungen gehen jetzt gerade ein, Anmeldeschluss ist allerdings erst der 31. Oktober.

Gäste und Mitarbeiter sind geschützt

Das Forum Vinzenz Pallotti hat lange gezögert. Wie können wir unsere Gäste, unsere Mitarbeiterinnen und die Patres im Haus zuverlässig schützen? Wie kann ein Hygienekonzept aussehen, das den Hochschul- und Fortbildungsbetrieb sichert und gleichzeitig gewinnbringende Begegnungen ermöglicht? Dürfen sich Seminarteilnehmer und -teilnehmerinnen in Coronazeiten Abends zu einem gemütlichen Austausch im Stüble treffen?

Das Team des Bildungshauses hat deshalb die Entwicklungen intensiv verfolgt und viel über die sich stetig verändernde Situation aufgrund der Corona-Pandemie beraten. Herausgekommen ist dabei ein zeitgemäßes Hygiene- und Schutzkonzept, das die notwendigen Hygienestandards erfüllt und den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts folgt. Das Forum Vinzenz Pallotti verfügt bekanntlich über große Räume, welche für jede Veranstaltung entsprechend hergerichtet werden können.

Newsletter informiert auch über aktuelle Entwicklungen

Das aktuelle Programm ist auf der Webseite des Forums ausführlich beschrieben. Wer möchte, kann sich darüber hinaus für den Newsletter des Bildungshauses eintragen lassen und wird dann unverzüglich über coronabedingte Programmänderungen informiert.

Forum Vinzenz Pallotti an der PTH in Vallendar
Das Forum Vinzenz Pallotti ist ein Bildungs-, Tagungs- und Gästehaus in den Räumen der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Vallendar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mitreden, Mitmachen, Mithelfen!

In Kontakt bleiben. Kostenlos 12 x pro Jahr!

Liken, kommentieren, abonnieren

Herzliche Einladung: Reden Sie mit!

Öffnen Sie sich Räume

Gemeinsam die Welt verändern!