Segen von oben

Fest des Hl. Christophorus mit Fahrzeugsegnung und Reisesegen

Schon am Samstag, dem 23. Juli 2022, feierte und verehrte die Wallfahrtskirche „Unseres Herren Ruhe“ im bayerischen Friedberg den Hl. Christophorus.

Nach der hl. Messe war eine kurze Andacht an der Statue des Hl. Christophorus geplant. Diese Plastik hat der Südtiroler Bildhauer und Maler Othmar Winkler (1907-1999) geschaffen. Allerdings gab es in diesem Jahr viel “himmlisches Weihwasser”, sodass Andacht und Segnung unter dem Wandelgang beim Kreuzweg stattfinden mussten.

Jung und Alt waren herzlich eingeladen, mit ihren Rädern, Rollern, E-Bikes, Rollatoren, Motorrädern und Autos zur Segensfeier nach Herrgottsruh zu kommen. Nach der Andacht wurden nicht nur alle Fahrzeuge, sondern besonders ihre Fahrerinnen und Fahrer mit Weihwasser gesegnet. Durch die Segnung wurden alle an ihre Verantwortung im Straßenverkehr erinnert. Christophorus gehört zu den Vierzehn Nothelfern und ist der Patron aller Reisenden. Deshalb werden an seinem Festtag, der eigentlich erst am 24. Juli ist, Fahrzeuge aller Art und ihre Fahrerinnen und Fahrer gesegnet.

Christophorus lebte im 3. Jahrhundert in Kleinasien und war ein Märtyrer. “Die Legende erzählt, dass er dem höchsten Herrn auf Erden dienen wollte. Zuletzt erweist sich ein Kind, das Christophorus – das bedeutet Christusträger – über den Fluss trägt, als höchster Herr”, erklärte Wallfahrtsdirektor Pater Hans-Joachim Winkens.

Das könnte Sie auch interessieren

Mitreden, Mitmachen, Mithelfen!

In Kontakt bleiben. Kostenlos 12 x pro Jahr!

Liken, kommentieren, abonnieren

Herzliche Einladung: Reden Sie mit!

Öffnen Sie sich Räume

Gemeinsam die Welt verändern!

Print Friendly, PDF & Email