Es geht weiter

90 Jahre Pallottiner auf dem Hersberg

Am Wochenende 19./20.01.2019 feierten die Pallottiner ihre 90jährige Geschichte. Würdigend zurückblicken, was alles geleistet wurde von Kauf, über Schule bis zum Bildungshaus – das in diesem Jahr sein 25. Jubiläum feiert. Diesen Part übernahm Pater Schultis am Samstagabend in der mit über 100 Gästen besuchten Veranstaltung in der Aula von Schloss Hersberg.

Viele liebe Gäste
Rektor Pater Becker begrüßte neben Bürgermeister Henne auch Vertreter der katholischen und evangelischen Kirche, Mitbrüder aus der Provinzleitung, und viele Immenstaader und Kippenhauser Gäste. Es kann bei Jubiläen nicht nur darum gehen, zurückzuschauen, sondern auch mutig mit Gottvertrauen nach vorne – so Pater Becker.

Zeitgemäße Spiritualität
So zeigte im zweiten Teil des Abends – der von den Hersberg Musikanten umrahmt war – Pater Lemp auf, was pallottinische Spiritualität auch und gerade für heute bedeutet. Ein gelungener Abend, der viele Geschichten und auch pallottinische Persönlichkeiten (P. Kruck, P. Volk, Br. Martin, Br. Josef) dankbar aufleuchten ließen und Mut machten, die Geschichte des Hersberg weiter zu schreiben.

Schüler und Erzbischof Stephan
Am darauffolgenden Sonntag war dann der Gottesdienst mit Erzbischof Stephan Burger, der als ehemaliger Schüler aufzeigte, wie er pallottinische Spiritualität erlebt hat und wie wertvoll er diese auch heute noch für unsere Kirche findet. Der Gottesdienst wurde von der evangelischen Kantorei Wendling begleitet. Nach dem Mittagessen und anschließendem Kaffee, zu dem auch unsere MitarbeiterInnen geladen wurden, ging ein gelungenes Festwochenende zu Ende.

Es geht weiter
Am Dienstag, 22.01. feiern wir im Rahmen des Pallottifestes mit den pastoralen Mitarbeitern und Pfarrern des Dekanates Linzgau zunächst eine Vesper, gestaltet von Br. Helmut. Nach dem geschichtlichen Vortrag von P. Schultis wird der Tag mit einem gemeinsamen Abendessen abgerundet.

Auch bei unserem Sommerfest und im Oktober mit der Gottesdienstgemeinde wird das Jubiläum noch einmal aufleuchten.

Das “Glockenprojekt” wird uns durch das Jubiläumsjahr begleiten und so zeigen, dass wir auch weiterhin als geistliches Haus unser Apostolat heute verwirklichen. Die neue Jubiläums-Glocke wird voraussichtlich am 7. Februar gegossen.

Text: Kommunität Hersberg
Bilder: Udo Kampmann

Das könnte Sie auch interessieren

Mitreden, Mitmachen, Mithelfen!

In Kontakt bleiben. Kostenlos 12 x pro Jahr!

Liken, kommentieren, abonnieren

Herzliche Einladung: Reden Sie mit!

Öffnen Sie sich Räume

Gemeinsam die Welt verändern!