Pallottiner werden – die Berufungspastoral

Anders leben

Wir leben anders. Verwurzelt im Glauben, leben wir – frei von den üblichen und alltäglichen Konsum- oder Partnerschaftsverpflichtungen in unserer Gesellschaft – in „örtlichen Kommunitäten“. Orte in denen für uns ein anderes Leben möglich wird.

So bleiben wir auf der Suche nach Gott, der die unendliche Liebe ist. Frei für Impulse. Frei für Begegnungen. Frei für die radikale Nachfolge.

Berufungspastoral Pallottiner werden - Anderorte
Berufungspastoral - Pallottiner werden

Gemeinsam

Berufungspastoral Pallottiner - Mitleben

Wir sind viel auf Achse, in unseren Berufen und in der Seelsorge. Da tut es gut, wenn man zuhause auch mal die Tür zumachen kann.

Gleichzeitig ist es auch gut, gemeinsam zu beten, zu essen und zu feiern. Wenn man mal an eine Tür klopfen kann, oder wenn die Mitbrüder schon auf Dich warten. Niemand von uns muss daher alleine sein oder Einzelkämpfer sein.

Wir leben nicht in Klausur, das heißt Gäste sind uns willkommen. Gleichzeitig ist es auch gut, wenn unsere Kommunitäten keine Bienenstöcke sind sondern Raum für Kontemplation, Kraftschöpfen und Gespräch bieten.

Leben in Fülle

Wir nehmen Anteil am Anderen. Im Nächsten begegnen wir Gott. Unsere Lebensform, unsere Gemeinschaft bietet Raum für vielfältige Charismen. Was uns bei aller Verschiedenheit verbindet, ist Vinzenz Pallottis Vermächtnis und der allesverbindende, unendlich liebende Gott.

Wir haben die Türen und Fenster unserer Kirche weit geöffnet. Wir blicken zu den Rändern unserer Welt-Gesellschaft und spüren die Gegenwart Gottes da auf, wo er offenkundig nicht zu sein scheint. In der Nachdenklichkeit, in der Orientierungslosigkeit, im Schmerz, im Leid und im Elend. In alltäglichen Begegnungen und unseren Projekten machen wir uns gegenseitig Mut und begeistern uns gegenseitig für das Reich Gottes auf Erden.

Berufungspastoral Pallottiner - Gutes Leben

Berufung

Berufungspastoral Pallottiner - Gerufen

Wir hören auf den Ruf Gottes. Wir fühlen uns berufen, uns in den Dienst der Gemeinschaft zu stellen. Unsere Begeisterung, unsere Ideen, unsere Hoffnungen, unsere Liebe zur Schöpfung und ihren manchmal verrückten aber liebenswerten Menschen.

Gemeinsam mit unseren Brüdern und Schwestern in den pallottinischen Gemeinschaften wollen wir die Welt verändern, Gottes Liebe sichtbar machen, den Glauben an diese Liebe stärken und die Freude an einem erfüllten Leben – für alle – entfachen. Wir wollen Christen und andere anstecken, damit wir uns gemeinsam für Gerechtigkeit, Frieden und den Erhalt der Schöpfung einsetzen.

Feuer entzünden

Berufungspastoral Pallottiner - Brennen

Wir sorgen uns gegenseitig darum, dass wir in uns die Flamme am Brennen halten. „Immer zu Zweit“, übernehmen wir unsere Aufgabe in Kirche und Welt.

Unermüdlich wollen wir Gottes Liebe weitertragen, bis das Feuer der Liebe alle Menschen erfasst.

Herzlich willkommen

Berufungspastoral Pallottiner - Pallottis Erben

Wir sind Pallottis Erben. Bereit, die Identität unserer Kirche, für die Gegenwart und Zukunft, immer wieder neu zu entdecken. Gott, die Liebe, im Alltag zu suchen und sichtbar zu machen. Das klingt einfach, ja banal, ist es aber nicht.
Wir wollen immer wieder aufbrechen. Aus unseren Grenzen und Beschränktheiten, zu den „Rändern der Welt-Gesellschaft“. Hand in Hand, mit Arm und Reich, mit Jung und Alt, mit Christen und allen anderen Menschen guten Willens. Im Vertrauen auf Gottes reichen Segen.

Noch Fragen?

Pallottiner Pater Christoph Lentz

Wir stehen gerne Rede und Antwort!

Pater Christoph Lentz SAC
Beauftragter für die Berufungspastoral bei den Pallottinern

Vinzenz-Pallotti Str. 14
86316 Friedberg
0821/60052-0
christoph.lentz@pallottiner.org

Das könnte Sie auch interessieren

Mitreden, Mitmachen, Mithelfen!

Erfahren Sie mehr über unsere Gemeinschaft

Sich einbringen ins Ganze

Gemeinsam für die Menschen

Erfahren Sie mehr über unseren Glauben

Gemeinsam die Welt verändern!