Projekt Schulbau 2017-12-08T12:25:43+00:00
Missionsprojekt Schulbau

Schulbau: Menschen ausbilden

Kamerun | Indien

Seelsorge ist mehr als der sonntägliche Gottesdienst und Gebete. Von Anfang an hat es unser Gründer, Vinzenz von Pallotti, als seine Aufgabe angesehen, die Menschen auch auszubilden, gerade die armen Kinder in Rom. Wo wir Pallottiner tätig sind, bauen wir deshalb nicht nur Kirchen und Pfarreien, sondern auch Kinderheime und Schulen.

Bau eines Gymnasiums in Kamerun

In Kamerun bauen wir ein neues Gymnasium, sowie eine Grundschule und einen Kindergarten. Die Gebäude sind fertig, jetzt muss der Schulhof, eine solide Außenmauer und ein Wohnhaus für Pallottiner-Lehrer und Missionare auf Zeit (MAZ) gebaut werden.

„Eure Mittel helfen uns, das Schulzentrum zu bauen. Es ist ein Zeichen der Solidarität zwischen unseren Ländern. Eines Tages, so Gott will, können wir vielleicht auch für Euch etwas in Deutschland bauen.“ bedankt sich die 9-jährige Schülerin Philippe aus Yaoundé in Kamerun für die Hilfe.

Philippe aus Afrika freut sich über die neue Schule
Mission in Kamerun
Mission Schulbau in Indien

Und weltweit

Auch in Doumé und Baffoussam unterhalten wir Schulen, gleiches gilt für Banaswadi, Chennai, Mukkom, Korba und Raipur – um nur wenige in Indien zu nennen. Überall, wo wir sind, versuchen wir Kindern durch den Bau von Schulen nachhaltig und sicher Bildung und damit Zukunft zu ermöglichen.

Wir Pallottiner haben 2012 mit dem Aufbau des St. Vincent Pallotti College in der Provinz Bangalore in Indien begonnen. Das Schulzentrum richtet sein Angebot auch an die ärmeren Bewohner der Region im Krishna District, im indischen Bundesstaat Andhra Pradesh. Helfen Sie uns mit einer Spende, damit Kinder und Jugendliche Perspektiven bekommen.

Wenn Sie mehr über das Projekt „Schulbau“ und andere Projekte erfahren möchten, schreiben Sie unserem Missionssekretär Pater Markus Hau unter: mission@pallottiner.org

PATRIZIA unterstützt großzügig

Dank der PATRIZIA KinderHaus-Stiftung können nun jährlich rund 800 Schülerinnen und Schüler in Yaoundé, Kamerun, eine weiterführende Schule besuchen. „Hilfe zur Selbsthilfe“ ist ein wichtiges Element der Missionsarbeit der Pallottiner. Erfahren Sie hier mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mitreden, Mitmachen, Mithelfen!

Barmherzig sein, Hoffnung schenken

Kleine Gaben, große Hilfe!

Menschen vernetzen, Begegnung ermöglichen

Wo der Glaube lebt, ist Gottes Liebe ansteckend!

Gemeinsam die Welt verändern!