Graffitis für den guten Zweck

Jugend von Haus Wasserburg versteigert Kunstwerke

29 Vallerndarer Künstlerinnen und Künstler ließen sich vom Ökumenischen Jugendkreuzweg 2017 inspirieren. Unter dem Titel „JesusArt“ stand beim Jugendkreuzweg Straßenkunst im Mittelpunkt. Beim Oster-Seminar der Jugendbildungsstätte Haus Wasserburg entstanden kreative Straßenschild-Kunstwerke. Sie weisen auf Themen und Probleme unserer Gesellschaft hin, die eine „Auferstehung nötig hätten“.

Bei der Kunstform „Stencil Art“ werden Schablonen mit Motiven aus Pappe oder Kunststoff geschnitten. Diese werden mit Farbsprühdosen aufgebracht. Damit ist jedes Bild wiederholbar und trotzdem völlig einzigartig. Mit dieser Straßenkunst, die für Botschaften und gegen Missstände eine Öffentlichkeit schafft, griffen die Jugendlichen mit ihren eigenen Themen auf: Chancengleichheit, Flucht, Angst, Schönheitsideale, Tierschutz, Umwelt, Burnout, Urbanisierung der Einsamkeit, Wegwerfgesellschaft, Glaube, Mobbing, …

Jedes Schild hat eine eigene Message (siehe Flyer) und sagt dadurch erst wirklich viel aus. Bis zur Auktion sind die Graffitis in der Pallottikirche zu den regulären Öffnungszeiten ausgestellt.

Haus Wasserburg Oster-Seminar

Das Ziel der jungen Künstler ist es, diese Kunstwerke auf einer selbst organisierten Auktion an Pfingstsonntag, 04.06.2017, nach dem 11:30 Uhr Gottesdienst in der Pallottikirche in Vallendar zu versteigern. Der komplette Erlös soll dem Verein wünschdirwas e.V. zugute kommen. Diese Organisation erfüllt schwer erkrankten Kindern und Jugendlichen Herzenswünsche, sodass sie aus diesem Erlebnis wieder neuen Lebensmut und neue Lebensenergie schöpfen und ihre Krankheit einmal für einen Tag vergessen können.

Seit dem 01.05.2017 werden alle Werke in der Pallottikirche unter dem Titel „Dornen der Welt 2017“ ausgestellt. Interessierte sind ganz herzlich eingeladen, sich die Kunstwerke vor Ort anzuschauen. Gleichzeitig besteht die Gelegenheit, bereits Gebote abzugeben und in dafür vorbereitete Listen einzutragen. Wer am Pfingstsonntag nicht vor Ort sein kann, kann sich mit seinem Höchstgebot an der Auktion beteiligen. Über http://dornen-der-welt2017.blogspot.de/, per Email Dornen-der-Welt2017@web.de oder per Post (Haus Wasserburg, Pallottistr. 2, 56179 Vallendar) können Name, Adresse, Höchstgebot und Titel der begehrten Werke übermittelt werden. Diese Werke werden dann – von dem vorliegenden Höchstgebot ausgehend – an Pfingstsonntag weiter versteigert. Die anderen Objekte werden mit einem Startgebot von 5€ in die Auktion vor Ort gegeben.

Ausstellung und Versteigerung

Das „Haus Wasserburg“ ist eine Bildungsstätte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Trägerschaft der Pallottiner. Die Gemeinschaft der Pallottiner möchte die Eigenverantwortung von Menschen für ihr Leben und Glauben fördern, um mit ihnen in gemeinsamer Verantwortung Kirche und Gesellschaft zu gestalten. Das pädagogische Team will Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Raum geben, die eigene Persönlichkeit wahrzunehmen, eigene Werthaltungen und Lebensanschauungen zu bedenken, soziale Kompetenzen zu entwickeln und sie zum Engagement in Gesellschaft und Kirche begeistern. Diesem Anliegen dienen neben einem breit gefächerten offenen Bildungsangebot auch die Durchführung von Orientierungs- und Besinnungstagen für Schulklassen, sowie von Seminaren der sozialen, religiösen, politischen und persönlichkeitsfördernden Bildung für alle Altersstufen.

Graffiti von Haus Wasserburg
Verkehrsführung geändert
Chancengleichheit
Achtung: Flucht!
Spraydosen Graffiti
Der letzte Baum Kunst
Burnout
Haus Wasserburg

Das könnte Sie auch interessieren

2017-05-22T13:00:58+00:00