Optionen ...

12. März 2017

Haus Wasserburg

Pallottistraße 2, 56179 Vallendar

0261/ 6408 0

    "Kirche radikal reformieren!" Ökumenisches Partnerschaftsfest

    Sonntag, 12. März 2017, 11.30 bis 20.00 Uhr

    Gottesdienst – Podiumsdiskussion – Infostände – Politisches Theater

    “Ich bin vergnügt, erlöst, befreit!”

    Das „Ich bin“ markiert einen Verdienst und zugleich ein Problem der Reformation. Die Befreiung des Menschen aus Leistungs- und Selbstrechtfertigungszwängen bleibt bis heute eine Notwendigkeit.
    Zugleich aber ist die Konzentration auf das Individuum
    im Laufe der Entwicklung der Moderne zu einem ego-zentrierten Individualismus
    geworden. Kirche kann sich dieser Entwicklung nicht entziehen.
    Vor allem in den Kirchen des Nordens hat sich ein überwiegend auf den Einzelnen bezogenes Frömmigkeitsverständnis durchgesetzt. Gesellschaftlich hat sie sich mit den herrschenden Verhältnissen arrangiert.
    Die Reformation heute in dieser Welt feiern heißt daher, einerseits jenes reformatorische Gedankengut zu kritisieren, das zu Ausschluss, Unterdrückung und Ungerechtigkeit beigetragen hat, und andererseits ihre befreienden Züge im gegenwärtigen weltweiten Kontext stark zu machen.
    Kirche ist beständig zu reformieren, und zwar hin zu einer Kirche, die die Zusage der Gerechtigkeit Gottes mit dem Kampf um weltweite Gerechtigkeit verknüpft. Eine solche Reform ist radikal.
    Hans Ulrich knüpft an Luthers Kritik von Individualismus und Kapitalismus an, verbindet sie mit der biblischen Sicht auf das Geld als Götzen und zieht daraus Konsequenzen für eine Positionierung von Kirche gegen den heutigen imperialen Kapitalismus.

    11:30 Ökumenischer Gottesdienst
    Predigt: Prof. Hans Ulrich

    Anschließend Mittagessen und Infomarkt
    Einladung zu einem einfachen, aber leckeren Mittagessen und zum Besuch der Informationsstände
    zu den Partnerschaften mit Bolivien (Bistum Trier), den Philippinen (Kirchenkreis Koblenz) und Ruanda (Haus Wasserburg/KSJ).

    14:30 Podiumsgespräch
    mit Prof. Hans Ulrich

    18:00 Theater mit der Berliner Compagnie
    »Stille Macht« Lobbyisten-Komödie mit Schmachtfetzen & Evergreens

    Die Veranstaltung ist eine gemeinsame Sache vom Gemeindedienst für Mission und Ökumene der Evangelischen Kirche im Rheinland, der Katholischen Hochschulgemeinde Koblenz und Haus Wasserburg.

    Leitung

    Hausgemeinschaft der Pallottiner von Haus Wasserburg

    Kursgebühr

    keine

    Veranstaltungsort

    Haus Wasserburg

    Pallottinische Jugendbildungs gGmbH
    Pallottistraße 2
    56179 Vallendar

    Tel. 0261-6408 0
    Fax 0261-6408 111
    info@haus-wasserburg.de
    www.haus-wasserburg.de

    Mehr Informationen bei

    Melanie Gehenzig
    gehenzig@haus-wasserburg.de
    Tel. 0261/6408-112
    www.haus-wasserburg.de

    Anmeldung

    Einfach kommen. Keine Anmeldung erforderlich.

    Das könnte Sie auch interessieren

    Mitreden, Mitmachen, Mithelfen!

    Hier finden Sie den Veranstaltungsort

    Neues von und über uns und unsere Projekte

    Stimmen zum Christ-Sein heute

    Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da!

    Gemeinsam die Welt verändern!

    2017-02-21T11:36:15+00:00