15. Juni 2018

Venue

Haus St. Ulrich


St.-Ulrich-Straße 4, 86742 Fremdingen

09086/ 221

KAT-Kurs 1: Fließende Identität? Gender Mainstreaming und die Folgen

Freitag, 15. Juni 2018, 18.00 Uhr, bis Sonntag, 17. Juni 2018, 13.00 Uhr

Gewöhnlich wird unter “Gender Mainstreaming” einfach “Geschlechtergerechtigkeit” oder “Gleichstellung von Männern und Frauen” verstanden, und so wird es mittlerweile auch kirchlich gehandhabt. Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Um Ursprung und Ziele dieser Theorie zu beurteilen, muss man ihre anthropologischen Voraussetzungen prüfen, also ihre Auffassung des Menschen. Dabei zeigen sich bedenkliche, nicht belegbare Behauptungen in Bezug auf den Leib und die geschlechtliche Identität, vor allem auch in den Folgen für Erziehung und die eigene Ausbildung von Identität. Die Frage nach Gott und Geschöpflichkeit bleibt dabei gänzlich ausgespart.
Im Gegenzug wird eine Anthropologie entwickelt, die auf biblischen und philosophischen Grundlagen beruht. Wir denken anhand von Texten kritisch nach über die Grundthesen der Gender-Theorie, entwickeln dann weiter Gedanken zu Leib, Annahme seiner selbst, Freiheit des Selbstseins, Verhältnis zum Schöpfer, Verhältnis zum eigenen und zum anderen Geschlecht.

Teilnehmer: Nur für Absolventen des KAT-Kurses 1

Leitung

Prof. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Philosophin, Sprach- und Politikwissenschaftlerin

Kursgebühr

Bitte wenden Sie sich direkt an das Exerzitienhaus!

Unterkunft / Verpflegung

Siehe Kursgebühr!

Veranstaltungsort

Haus St. Ulrich Hochaltingen

St.-Ulrich-Straße 4
86742 Fremdingen
Tel.: 09086/221
Fax: 09086/1264
info@Haus-St-Ulrich.org
www.stulrichhochaltingen.de

Mehr Informationen bei

Barbara Huber
Tel.: 09086/90045

Das könnte Sie auch interessieren

Mitreden, Mitmachen, Mithelfen!

Hier finden Sie den Veranstaltungsort

Neues von und über uns und unsere Projekte

Stimmen zum Christ-Sein heute

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da!

Gemeinsam die Welt verändern!