Pater Wipfler bei seiner Verabschiedung in Wehrden