XXI. Generalversammlung

Treffen pallottinischer Gesandter aus aller Welt

Nun ist es soweit:  in diesen Tagen findet in Ariccia, in den Albaner Bergen, ein Ereignis von großer Bedeutung für die alle Pallottiner statt:  die XXI. Generalversammlung der Gesellschaft des Katholischen Apostolates (19. September – 15. Oktober 2016).

Im Exerzitienhaus der Pauliner “Casa Divin Maestro”, werden 65 Patres und Brüder, unterstützt von Moderatoren, Sekretären, Dolmetschern für die Simultanübersetzung, Experten für das Recht und für die Logistik, miteinander beten, überlegen und diskutieren, welchen Herausforderungen unsere Gesellschaft sich gegenüber sieht und wie wir gemeinsam eine Antwort darauf geben können. Das Leitmotiv in diesen Tagen sind die Worte Pallottis:  “Die Grundregel unserer Gesellschaft ist das Leben unseres Herrn Jesus Christus”

 

Tägliche Neuigkeiten und Impressionen der Versammlung finden Sie HIER (*Mitbrüder können in der Pressestelle einen Zugang anfordern).

((19.09.16, Text & Bild: sac.info))

Aus der Generalversammlung berichtet Pater Holzbach SAC (26.09.16)

Die zweite Sitzungswoche der GV hat begonnen. Die Provinziale und Regionale berichten über den Stand ihrer jeweiligen Einheiten. Die Herausforderungen in den Gesellschaften Asiens und Afrikas sind ganz andere als in Europa oder Amerika. Das macht diese Versammlung so spannend, provoziert aber auch die Frage: Was hält uns zusammen? Wie können wir einander helfen? Die weltweite Zusammenarbeit spielt eine immer größere Rolle in der Gemeinschaft und in der Kirche.

Am 19. September hat die Versammlung der 65 Delegierten begonnen unter dem Motto: Die Grundregel unserer Gesellschaft ist das Leben unseres Herrn Jesus Christus (Vinzenz Pallotti). P. Fritz Kretz gestaltete einen geistlichen Tag, der die Spiritualität der Gemeinschaft mit Blick auf den Pfingstsaal neu ins Bewusstsein rief. Interessant ein Vortrag eines polnischen Pallottiners, der das Motto der Versammlung in Beziehung setzte zu Aussagen der Kirchenväter und zu Worten von Papst Franziskus. Es zeigte sich, dass der Auftrag der Gemeinschaft, wie er im Gesetz der Pallottiner formuliert ist, hoch aktuell und für die Kirche notwendig ist. Übrigens spielen Zitate von Papst Franziskus in vielen Beiträgen eine Rolle.

Zum Eröffnungsprocedere gehörte auch die Einsetzung von Arbeitsgruppen außerhalb des Plenums. Die deutsche Sprachgruppe wählte zu ihrem Vorsitzenden P. Josef Rosenast; er ist damit auch Mitglied des Präsidiums der Versammlung. Sekretär der Sprachgruppe ist P. Christoph Lentz; er verfasst die Protokolle der Sitzungen und trägt die Gesprächsergebnisse im Plenum vor. Eine besondere Herausforderung, die er aber mit Bravour leistet: da es derzeit noch keine Übersetzung in Deutsch/Englisch gibt, muss er seine Einlassungen in englischer Sprache vortragen. Die übrigen Übersetzerkabinen (Italienisch, Polnisch, Portugiesisch) sind Gottlob bestens besetzt. Neben den Sprachgruppen hat die laufende GV erstmal „Gemischte Gruppen“, die sich aus Mitbrüdern verschiedener Herkunft zusammen setzen. Das mischt die Mentalitäten und kulturellen Hintergründe. So gehören zur deutschen Gemischten Gruppe auch Mitbrüder aus Argentinien, Indien und Uruguay. Vorsitzender der Gruppe ist P. Adrian Willi, Sekretär P. Christoph Lentz. Die deutsche Sprachgruppe entsandte in die Kommission zur Prüfung der Protokolle P. Markus Hau, für die Kommunikation P. Adrian Willi, für die Prüfung der Anträge Br. Bert Meyer, für die Prüfung der Finanzen des Generalates P. Helmut Scharler, für die Gestaltung der gemeinsamen Rekreationen P. Martin Manus und für die Kommission zur Erstellung der Schlussbotschaft sowie jene für die Liturgie P. Alexander Holzbach.

Die zweite Woche wird weiter bestimmt durch die Provinzilasberichte und dann durch die Bearbeitung der Fragen bzw. der Antworten aus den Provinzen auf das Arbeitspapier, das weit vor der GV allen Mitgliedern der Gemeinschaft übergeben worden war, um sie am Prozess der XXI. GV zu beteiligen. Am Ende der Woche steht dann die Wahl des Generalrektors an. Die dürfte spannend werden!

Das könnte Sie auch interessieren

Mitreden, Mitmachen, Mithelfen!

Neues aus der Provinz!

Pallottis Welt in Bildern!

Erfahren Sie mehr über unsere Gemeinschaft!

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Gemeinsam die Welt verändern!

2016-10-13T14:02:21+00:00