„Da wurde dir etwas ins Herz geschrieben“

Ewige Profess von Bruder Paco Madera SAC in Rheinbach

In einem feierlichen Gottesdienst in der Rheinbacher Pallotti-Kirche legte Bruder Paco Madera SAC nach dem Noviziat und vier zeitlichen Professen (dreimal ein Jahr, einmal 2 Jahre) am 2. Oktober die Ewige Profess ab, in der er seiner Gemeinschaft Ehelosigkeit, Armut, Gehorsam, Beharrlichkeit, Gütergemeinschaft und selbstlosen Dienst in der Nachfolge Christi versprach.

„Warum begegnet Gott seinem berufenen in einem Dornenbusch?“ – fragte Vizeprovinzial Pater Michael Pfenning auf Bruder Pacos Wunsch hin in seiner Predigt. „Gott geht in die Begegnung am Dornbusch, um Mose zu verstehen zu geben, dass Er Sein geliebtes Volk nicht vergessen hat. (…) Und Mose begreift, dass Gott auch im ganz Unscheinbaren und Niedrigen zu finden ist und dort verehrt werden kann. Er begreift auch, dass Gott Menschen wie ihn senden will. (…)Nachdem Mose im Gott des brennenden Dornbusches den Gott seiner Väter erkannt hat, der mit ihm Großes vorhat, entfaltet sich das längste Zwiegespräch der Bibel zwischen Gott und einem Menschen.“

Der gelernte Altenpfleger und gebürtige Puerto-Ricaner Paco Madera kam 1991 nach Deutschland und engagiert sich seit Jahren in der Pflege alter Mitbrüder in Rheinbach. In seiner Predigt sprach Pater Pfenning auch vom Bild der Fußwaschung, das Bruder Paco einst auf den Weg als Pallottiner sandte. Jesus habe mit der Fußwaschung ein Beispiel gegeben, „damit auch ihr so handelt, wie ich an euch gehandelt habe.“

„Lieber Paco, da wurde dir etwas ins Herz geschrieben.“

profess-qf

Das könnte Sie auch interessieren

Mitreden, Mitmachen, Mithelfen!

Erfahren Sie mehr über unsere Gemeinschaft!

Erfahren Sie mehr über unsere Spiritualität!

Ein Weg für dich?

Fragen? Anregungen? Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Gemeinsam die Welt verändern!