Logo

Pressespiegel

Die Pallottiner in der (inter)nationalen Berichterstattung in einer Auswahl.


Seiten: 1 2 3 4 5 ... 38

pdf 28. November 2012
Kongo: „Lage bedrohlich, aber nicht aussichtslos“ (Radio Vatikan)

Die Lage im Osten des Landes ist „bedrohlich, aber nicht aussichtslos“. Dies sagt Pater Romuald Uzabumwana, Regionaloberer der Pallottiner in Ruanda und im Kongo. Er befindet sich im Wallfahrtsort Kibeho. Nach dem Krieg mit Völkermord in Ruanda von 1994 gibt es in seiner Region erneut Kampfhandlungen, diesmal zwischen Regierungstruppen und den sogenannten M23-Rebellen. Obwohl Angst vor einer erneuten Gewaltspirale in Zentralafrika umgeht, lebe die Hoffnung auf eine politische Lösung, betonte der Ordensgeistliche. Zugleich rief er zu einem „weltweiten Gebet für den Frieden“ auf.
Download
pdf 27. November 2012
Kongo-Krise: Lage laut Pallottiner "nicht aussichtslos" (kathpress)

Die Lage im Osten der Demokratischen Republik Kongo ist "bedrohlich, aber nicht aussichtslos": So hat Pater Romuald Uzabumwana, Regionaloberer der Pallottiner in Ruanda und im Kongo, im Wallfahrtsort Kibeho die momentane Lage geschildert. Nach dem Krieg mit Völkermord in Ruanda von 1994 gibt es in seiner Region erneut Kampfhandlungen, diesmal zwischen Regierungstruppen und den sogenannten M23-Rebellen. Obwohl Angst vor einer erneuten Gewaltspirale in Zentralafrika umgeht, lebe die Hoffnung auf eine politische Lösung, betonte der Ordensgeistliche. Zugleich rief er zu einem "weltweiten Gebet für den Frieden" auf.
Download
pdf 21. Oktober 2012
Die gute Tat der Woche: 10 000 Euro für "Dortmunder Kinder in Not" (Der Dom)

Download
pdf 19. Oktober 2012
"Ich wäre gern nochmal nach Rom gefahren" (katholisch.de)

Vor einigen Wochen ist ein Brief aus dem Vatikanischen Staatssekretariat in Patsch bei Innsbruck angekommen. Papst Benedikt XVI. lädt alle 69 noch lebenden Konzilsväter für den 11. Oktober nach Rom ein. Bischof Johannes Jobst hält die Einladung ein wenig traurig in Händen, denn die Einschränkungen des Alters lassen diese Reise nicht mehr zu.
Download

Seiten: 1 2 3 4 5 ... 38

Um PDF-Dateien lesen zu können, benötigen Sie das Programm Acrobat Reader.
Dieses wird von Hersteller Adobe hier kostenlos angeboten.

Weitere Aktionen